Einführung in den Türöffner

Man stelle sich vor, alle Festplatten eines Unternehmens wären plötzlich gelöscht. Für das Unternehmen und die Mitarbeiter wäre dies der „größte anzunehmende Unfall“. Und wenn nun auch noch alle Mitarbeiter ihr Gedächtnis verloren hätten, wäre die Firma keine drei Tage überlebensfähig. Wissen ist die zentrale Ressource eines Unternehmens. Es ist die Grundlage aller Arbeitsprozesse sowie der Kommunikation zwischen Vorgesetzten, Mitarbeiter/innen und Kund/innen. Das Wissen über die Produkte und Dienstleistungen steuert das Marketing und den Verkauf. Es gewährleistet auch die Qualität der Unternehmensleistungen. Und schließlich ist die Bewahrung und Aufbereitung von Unternehmenserfahrungen auch die Basis für weitere Innovationen.

Doch selbst wenn die Festplatten funktionieren und alle Mitarbeiter blitzgescheit ihre Erfahrungen im Unternehmen abrufen können, hängt die Effizienz eines Unternehmens davon ab, wie der Umgang mit Wissen organisiert ist. An diesem Punkt spielt das Wissensmanagement eines Unternehmens eine entscheidende Rolle. Wissensmanagement wird im Projekt BerLearner definiert als

„...Maßnahmen und Methoden, um vorhandenes betriebliches Wissen optimal zu nutzen, weiterzuentwickeln und in neue Produkte, Prozesse und Geschäftsfelder umzusetzen. Genauso wie der finanzielle Grundstock eines Unternehmens stetig wachsen soll, gilt es, das Wissenskapital zu erhöhen und damit den Unternehmenswert zu steigern. Wissensmanagement bedeutet eine Öffnung nach außen und nach innen, denn es bezieht über die Unternehmensgrenzen hinaus Kunden/innen, Lieferanten/innen, Partner/innen und externe Know-how-Träger/innen mit ein.“

Das Projekt „BerLearner – KVP: Fachkräfteentwicklung durch Wissensmanagement“, als Modellprojekt des Berliner Senats und des Europäischen Sozialfonds (ESF), hat sich zum Ziel gesetzt, mittelständischen Unternehmen die Anwendungen von Methoden und Werkzeugen des Wissensmanagements näher zu bringen und dies exemplarisch in zwölf Unternehmen über anderthalb Jahre zu erproben. Die Wissensmanagement-Entwicklungen wurden durch ein vielfältiges Schulungsangebot des C & Q Bildungszentrums Haberhauffe untermauert: Beschäftigte der teilnehmenden Unternehmen konnten somit die für ihre spezifischen Pilotprojekte erforderlichen Kompetenzen unmittelbar in ihrem konkreten Arbeitsumfeld bzw. berufsbegleitend trainieren.

Damit auch andere Unternehmen von den Erfahrungen der teilnehmenden Unternehmen profitieren können, wurden letztere vom MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung im Frühjahr/Sommer 2012 im Rahmen eines leitfadengestützten Interviews vor Ort befragt. Die Ergebnisse der Befragung sind in dem vorliegenden Praxisleitfaden – quasi als „Türöffner zum Wissensmanagement“ – zusammengefasst. Er richtet sich an alle Entscheider/innen in Kleinen und Mittelständischen Unternehmen (KMU) – auch an solche, die in Sachen Wissensmanagement noch ganz am Anfang stehen.

Der Leitfaden lädt zum „Stöbern“ ein und legt bei der Lektüre keine bestimmte Reihenfolge fest. Dennoch orientiert sich die Kapitelgliederung am Ablauf eines typischen Wissensmanagement-Projekts. Einzelne Phasen müssen allerdings nicht streng aufeinander folgen, sondern können gut parallel verlaufen. Neben allgemeinen Anregungen enthält der Praxisleitfaden viele Beispiele und Zitate aus den zwölf BerLearner-KMU-Projekten. Checklisten runden die einzelnen Kapitel ab. Wichtige Begrifflichkeiten, die das Verstehen erleichtern sollen, können im Glossar am Ende der Broschüre nachgelesen werden.

Als Vorteil hat sich erwiesen, dass die BerLearner-Unternehmen im Rahmen des Modellprojekts vieles ausprobieren konnten – anders als in unternehmensinternen Projekten, die stärker budgetorientiert und oft „zum Erfolg verdammt“ sind. Durch das Modellprojekt konnten auch weniger „geradlinige“ Spielarten des Wissensmanagements mit Erfolg ausprobiert und in diesem Leitfaden vorgestellt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Inspiration beim Lesen und dann auch Erfolg bei der Einführung neuer Formen der Wissensorganisation in Ihrem Unternehmen.

Ihr BerLearner-Team der C & Q Bildungszentrum Haberhauffe GmbH



Navigation

Not logged in